Quadrat von der Ecke aus

Häkelquadrate kann man unterschiedlich erstellen. Entweder von der Mitte aus gleichzeitig entsprechend zunehmen, oder man beginnt an einer Ecke und arbeitet sich von dort aus weiter.

Können: feste Maschen und Luftmaschen

  • Anschlag + 2 Luftmaschen
  • in die erste der beiden Luftmaschen häkelt man 3 feste Maschen.
  • 1 Wendeluftmasche (diese ersetzt gleichzeitig die erste feste Masche) nun wieder in die Mitte der 3 festen Maschen (eine übergehen = Wendeluftmasche) in die nächste Masche also, 3 feste Maschen häkeln. eine Feste Masche in die verbliebene feste Masche. Insgesamt also: 1 Wendemasche, 3 feste Maschen in eine Masche gehäkelt, 1 feste Masche
  • 1 Wendeluftmasche + 1 feste Masche in die übernächste Masche. 3 feste Maschen in die nächste feste Masche (mittlere 3 drei Maschen von vorhin),2 feste Maschen
  • in jeder darauffolgenden Reihe Wendeluftmasche, erste Masche übergehen, so lange feste Maschen häkeln, bis man zu der mittleren der 3 Eckmaschen kommt, dort dann wieder 3 feste Maschen als Ecke arbeiten und mit festen Maschen bis zum Ende durchhäkeln.

Mir hat bei der Technik geholfen, dass ich immer die Maschen gezählt habe, da ich sonst leicht die letzte Masche in die Wendeluftmasche vergesse 😉

Diese Technik eignet sich zum Beispiel sehr gut für Topflappen.

Bild Häkelquadrat von der Ecke aus

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.