Quadrat von der Mitte aus häkeln

Um ein Quadrat zu häkeln, kann man entweder an einer Ecke starten oder man beginnt in der Mitte.

Können: Luftmaschen und Stäbchen

Anfang: 4 Luftmaschen. Die letzten 3 Luftmaschen ersetzen bereits das erste Stäbchen, in die erste Luftmasche werden alle folgenden Stäbchen der ersten Reihe gehäkelt

1. Runde:

  • 1 Stäbchen in die 1. Luftmasche häkeln.
  • 1 Luftmasche (= 1. Ecke)
  • 4 Stäbchen in die erste Luftmasche des Anfangs häkeln
  • 1 Luftmasche (2. Ecke)
  • 4 Stäbchen in die erste Luftmasche des Anfangs häkeln
  • 1 Luftmasche (3. Ecke)
  • 4 Stäbchen in die erste Luftmasche des Anfangs häkeln
  • 1 Luftmasche (4. Ecke)
  • 2 Stäbchen in die erste Luftmasche des Anfangs häkeln. Mit einer Kettmasche die Runden schließen. Dazu in die 4. Luftmasche des Anfangs einstechen und Faden durch alle Schlingen auf der Häkelnadel ziehen.

2. Runde

Ecken werden wie folgt gehäkelt: 3 Stäbchen, 1 Luftmasche und nochmal 3 Stäbchen in die Luftmasche der Vorreihe

  • 3 Luftmaschen (als Ersatz für das erste Stäbchen)
  • 1 Stäbchen auf das Stäbchen der Vorreihe
  • Ecke wie oben beschrieben in die Luftmasche arbeiten
  • 4 Stäbchen
  • Ecke
  • …. so fortfahren, bis nach der letzten Ecke. Dann noch 2 Stäbchen häkeln und die Runde mit einer Kettmasche schließen.

3. und jede weitere Runde

  • 3 Luftmaschen als Ersatz für das erste Stäbchen.
  • auf jedes Stäbchen der Vorreihe nun ein Stäbchen arbeiten (bis zur nächsten Ecke sind es bei uns hier 5 Stäbchen)
  • Ecke, wie in der zweiten Runde beschrieben.
  • auf jedes Stäbchen der Vorreihe ein Stäbchen arbeiten. In unserem Beispiel in der dritten Runde: 3+4+3 ergibt 10 Stäbchen.
  • Ecke.
  • Fortfahren bis die Runde beendet ist (wir werden mit 5 Stäbchen wieder in der Mitte der ersten Kante landen und dort die Runde mit einer Kettmasche schließen.

Wenn die Arbeit anfängt wellig zu werden.

ab einer gewissen Rundenzahl, die unterschiedlich ist, je nach dem, welches Garn man verwendet oder wie fest man häkelt, fängt die Arbeit an sich aufzuwellen. Dann die Ecken wie folgt arbeiten: 2 Stäbchen, 1 Luftmasche und nochmal 2 Stäbchen.

Achtung, dabei aber nicht gleich am Anfang verzweifeln. Bei mir hat es sich bis zum Ende der Dritten Runde auch sehr gewellt und erst, wenn die Arbeit ein wenig gespannt wurde lag sie bei mir ganz flach auf dem Tisch.

Bild Quadrat von der Mitte aus

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.