Herzensdecke

Neben Häkeln und Stricken habe ich auch das Sticken für mich entdeckt. Am liebsten mag ich Kreuzstich oder eine Kombination mit einfachen anderen Stichen. Für Plattsticharbeiten fehlt mir eindeutig die Geduld. Dies ist auch der Grund, warum ich nie in die Weißstickerei eintauchen werde, obwohl mir diese Arbeiten auch gut gefallen. Eines was mich aber auch noch mal interessiert ist die Hardanger-Stickerei, doch da habe ich noch nicht die Traumdecke gefunden.

Apropos Traumdecke – ich bin gerade abgeschweift – von meiner Traumdecke. Also besser gesagt – Läufer. Da wir nur lange schmale Tische haben, ist hier ein Läufer erheblich schöner und sinnvoller, als eine quadratische Decke.

Also nun zu meinem Läufer. In der Lea vom Februar diesen Jahres habe ich eine ganz wunderschöne entzückende Idee gefunden. Ein Läufer mit vielen Herzen. Aber nicht mit dem klassischen gleichförmigen Gedöns, nein, diese hier sind lebhafter, bunter und viel viel schöner.

Also Material besorgt und ich bin schon fleißig dabei. Was nur doof ist, wenn man nur mit Zählvorlage stickt und nicht mit vorgezeichneten Stichen – man muss sich unheimlich konzentrieren. Schnell ist man da mal ein Kästchen zu weit nach links oder nach unten verrutscht. Daher schaffe ich auch nie mehr als einen Faden pro Tag. Das bedeutet, ich nehme eine Farbe, schneide meine übliche Länge ab und diesen muss ich dann noch teilen. Diese zwei Fäden werden verarbeitet. Danach schleichen sich dann recht schnell Fehler bei mir ein.

Jetzt wollt ihr sicher noch wissen, wie die Decke bisher aussieht?

Bitteschön:

CIMG1198

Toll auch die Farben, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*