KAL Maschenträume #3

Seit dem ich an dem an dem KAL Maschenträume stricke, komme ich zu gar nichts mehr. Das Muster selbst ist nicht besonders schwierig und ich konnte es auch schon recht schnell auswendig. Auch kann man gut zählen und weiß eigentlich immer, wo man ist. Doch ist mir aufgefallen, wenn ich mehr davon stricken, schleichen sich recht leicht Fehler ein.

Seitdem ich an den Vorderteilen arbeite und die Maschenzahl auch sehr gering geworden ist, komme ich vom Tempo her recht gut vorwärts, so dass mittlerweile nicht nur der Rücken, sondern auch ein Voderteil fertig und das andere bereits angefangen ist.

In Facebook hat eine Leserin geäußert, dass sie keine Strickschrift lesen könne. Da dies für mich kein Problem darstellt, wollte ich jetzt einfach mal in die Runde fragen, ob das wirklich so sein kann, dass Strickschriften Probleme bereiten.

Mich würde auch zugleich interessieren, ob, wenn das Muster beschrieben wäre, ob es dann leichter fällt. Denn der Nachteil beim beschriebenen Muster ist ja, dass es ein irrsinns langer Text wäre.

Doch hier erst mal das Bild von den Maschenträumen:

CIMG1203

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*