Häkelnadeln

Eine Häkelnadel hat vorne einen gebogenen Kopf, in dem sich der Faden einhängt und somit leicht durch die Schlaufen gezogen werden kann. Die Nummernangabe auf der Häkelnadel entspricht wie bei der Stricknadel dem Durchmesser in mm.

Bei Häkelnadeln gibt es zudem sehr feine Nadeln mit 0,5 oder 0,75. Die feinen Spitzen werden bei Nichtgebrauch mit Kappen geschützt. Mit diesen Nadeln werden sehr feine Arbeiten ausgeführt, wie z.B die Spitzenumrandungen bei Taschentüchern. Mit sehr groben Nadeln wie z. B. 7-10 können z.B. feste Teppiche gehäkelt werden.

Üblich sind aber normalerweise Nadeln zwischen 0,75-3.

Es gibt Häkelnadeln aus den verschiedenen Materialien, wie Metall, Holz oder Plastik. Wobei die ganz feinen Häkelnadeln zumeist aus Metall gearbeitet sind. Der Griff kann aus verschiedenen Materialien sein, wobei sicherlich Holz mit an angenehmsten in der Hand ist.

Bei größeren Stärken ist die Häkelnadel aus einem Stück gefertigt, dann zumeist aus Metall oder Plastik.

Verschiedene Farben erleichtern die Unterscheidung der einzelnen Größen

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.